Geld verdienen als Testfahrer

16. Mai 2016 · archiviert in: geld verdienen 

Testfahrer ist sicher für viele junge Männer ein Traunberuf. Am liebsten auf einer abgesperrten Rennstrecke wo die Leistungsfähigkeit des Autos ordentlich getestet werden kann.
Richtig Spaß macht es dann wenn es sich bei dem Testauto noch um einen Sportwagen von Porsche oder Ferrari handelt.

Testfahrer bei Google gesucht

Etwas anders wird das Berufsleben als Testfahrer bei Google aussehen.
Google sucht Testfahrer für autonome Autos. Diese Autos brauchen unbedingt einen Testfahrer da sie bei weitem noch nicht fehlerfrei sind.
Sicher eine etwas anderere Arbeit, doch interessant kann diese auch sein.

Was verdient ein Testfahrer ?

Google zahlt 20 Dollar die Stunde für diejenige die sich hinter das Steuer setzten.
Dafür ist der Fahrer dann fuenf bis sechs Tage die Woche und sechs bis acht Stunden am Tag uns mit dem Auto unterwegs.

Welche Voraussetzungen muss ein Testfahrer mitbringen ?

Um Testfahrer zu werden muss man mindestens einen Bachelor-Abschluss haben und in der Lage sein, 40 Wörter pro Minute für das Berichtswesen zu tippen.
Einträge in das Verkehrs- oder Strafregister sind ein K.O.-Kriterium.
Die Fahrer erhalten zusätzlich Schulungen und müssen eine Verschwiegenheitserklärung unterschreiben.

Wer es soweit geschafft hat darf dann  in Arizona,  im dort herrschenden Wüstenklima,  autonom fahrende Autos testen.
Denn Google will die Autos testen wie sie mit hohen Temperaturen und staubiger Luft zurecht kommen.

Getestet wird wohl in einem  Lexus RX450h.

So wer sich als Testfahrer bewerben will – hier ist die Stellenanzeige von Google.

Hinterlasse einen Kommentar

DAX beendet Rekordserie

30. März 2015 · archiviert in: trading 

Zehn Wochen in Folge konnte der Deutsche Aktienindex auf Wochenbasis im Plus schließen,

auch das war ein neuer Rekord auf dem im letzten Artikel hingewiesen wurde.
Diese Serie konnte der DAX am letzten Freitag nicht ausbauen.
Hätte die Woche einen Börentag mehr gehabt, sehe das anders aus. Heute schloss der DAX bei 12.086 Punkten.

Die Frage ist jetzt, hat das Luftholen der letzte Woche gereicht um den DAX in neue Höhen zu treiben oder war die erste schwarze Kerze der vergangenen Woche der Auftakt zu einer Konsolidierung.
Für am wahrscheinlichsten halte ich, dass der DAX nochmal neue Höhenluft schnuppert ehe er endgültig in den Korrekturmodus übergeht.
Der Mittwoch ist ein guter Wochentag um so eine Trendwende einzuläuten. Außerden wird so mancher Vermögensmanager noch bis zum Quartalsende Windowdressing betreiben.

Ich stehe ja schon geraume Zeit an der Seitenlinie um bei ca. 12.200 Punkten mit einem PUT einzusteigen.
Natürlich besteht dabei immer die Gefahr nicht dabei zu sein wenn es nach unten geht.
Doch eine bekannte Traderweisheit sagt:

Besser kein Gewinn als ein Verlust.

Mit jetzt 12.100 Punkten die der DAX nachbörslich noch erreicht hat, ist er der Einstiegs- bzw. eher Ausstiegslinie schon sehr nahe gekommen.
Da ich nicht in das fallende Messer, in diesem Fall in den nach oben strebenden DAX, greifen möchte, hoffe ich auf einen Blow-Off mit sehr hohen Umsätzen, als zusätzliches Signal.

Nachdem ich jetzt doch schon recht lange in den Startlöchern stehe, juckt es gewaltig den Orderknopf zu drücken.
Diese Woche sollte es soweit sein.

Kommentare deaktiviert für DAX beendet Rekordserie

DAX mit neuem Rekord

22. März 2015 · archiviert in: trading 

Der Deutsche Aktienindex eilt von einem Rekord zum nächsten,

dass ist nicht neu.

Das er aber am Freitag der vergangenen Woche wieder einen neuen Rekord aufgestellt hat, wird vielleicht nicht jeder wissen.
Die vergangene Woche beendete der DAX zum zehnten mal in Folge mit einem Wochenplus.

Auf nachfolgendem Chartbild sind die zehn grünen Kerzenkörper zu sehen, die jeweil eine Woche markieren.

neuer rekord im wochen-chart

Angesicht dieser Vorgaben ist es für den kurzfristigen Trader momentan schwer den richtigen Einstieg zu finden.

Nach so einer Rallye wäre es nur normal wenn der DAX mal zu einer kräftigen Korrektur ansetzen würde, doch wo soll der Shorty einsteigen ?
Auf der anderen Seite ist es eindeutig, dass der DAX heißgelaufen ist und ein Einstige mit einer Longposition erfordert auch einiges an Mut.

Grundsätzlich gehe ich ja gerne mal Short, weil die Abwärtsbewegungen häufig heftiger ausfallen als die Kursbewegungen nach oben, doch in der derzeitigen Situation fehlt mir auch dafür der Mut.
Die Erfolgsaussichten für einen Put sind mir einfach zu gering, denn verliert der DAX mal einige Punkte stehen die nächsten Käufer schon wieder bereit und drücken ihn nach oben. Das Chance Risikoverhältniss ist mir für einen Short-Einstieg derzeit zu schlecht.

Dabei gibt es für einen weiteren Anstieg des DAX nur zwei Gründe, aber die reichen aus:

1. Durch die EZB kommt ständig neues Geld auf dem Markt und das will untergebracht werden.

2. Es gibt praktisch bei der Geldanlage keine Alternativen, jedenfalls nicht in einem Markt in dem ich meine Anlage kurzfristig wieder zu Geld machen kann.

Also werde ich, auch auf die Gefahr hin etwas zu verpassen, mir die weitere Kursentwicklung nur von der Seitenlinie anschauen.
Bei einem DAX-Anstieg Richtung 12.200 Punkte werde ich dann aber mal mein Glück mit einem Put versuchen.

Bekanntlich endet ja jede Serie einmal, ob der DAX aber tatsächlich nächsten Freitag unter der Marke von 12.000 Punkten schließen wird bleibt abzuwarten.

Kommentare deaktiviert für DAX mit neuem Rekord

Griechenland erhält Gewinne

20. Februar 2015 · archiviert in: wirtschaft 

Griechenland erhält mehr Zeit und mehr Geld und bleibt im Euro.

Das ist das Ergebnis des heutigen Treffens der Finanzminister.
Ein Ergebnis das so oder zumindest in ähnlicher Form von den meisten Börsianern erwartet wurde.
Das Griechenland im Euro bleibt ist schließlich der politische Wille der europäischen Politiker, also kann es auch im Euro bleiben, auch wenn das wirtschaftlich eventuell die falsche Entscheidung ist.

Das man Griechenland mehr Zeit geben will wird man den deutschen Bürgern ja noch verkaufen können, das man aber abgesehn von dem bereits beschlossenen Hilfsprogramm nochmal Geld hinterher wirft obwohl man von den vereinbarten Reformen weiter entfernt ist wie noch vor Wochen.

Griechenland erhält mehr Geld

Und zwar erhält Griechenland nicht einfach mehr Kredit, nein es bekommt die Gewinne erstattet.
Das muss man sich mall auf der Zunge zergehen lassen. Es bekommt die Gewinne, die die nationalen Notenbanken der Eurozone durch den Kauf von griechischen Staatsanleihen erzielt haben.
Na super, wenn es denn wirklich Gewinne gibt, dann darf davon auch gerne Griechenland profitieren.
Doch tatsächliche Gewinne sind das erst dann, wenn die Griechen die Staatsanleihen auch wiklich zurückzahlen.

Wer etwas anderes als einen faulen Kompromiss von unseren Politikern erwartet hat wird vermutlich enttäuscht sein.
Passend dazu auch die Aussage unseres Finanzminister Schäuble:

Die Griechen werden sicherlich Probleme haben den Deal ihren Wählern zu vermitteln.

An den bereits im Vorfeld deutlich gestiegenen Aktienkursen sieht man aber auch, dass man den Finanzjongleuren wenig Theater vorspielen kann.
Es wird sicher interessant wie sich die Kurse in der nächsten Woche entwickeln werden.
Viele Nachrichten können nicht mehr kommen die die Aktienkurse weiter nach oben treiben.
Allerdings soll ja ab nächsten Monat on unser aller EZB sprudeln, das könnte in näherer Zukunft nochmal die Kurse treiben.
Nächste Woche glaube ich aber noch nicht darann, obwohl der DAX nach oben chartechnisch alle Wiederstände aus dem Weg geräumt hat, sehe ich die größeren Chancen im Short-Bereich.

Kommentare deaktiviert für Griechenland erhält Gewinne

Nächste Seite »