Weniger Verkaufsdruck für Bankberater

16. November 2011 by · archiviert in: persönlich 

Die Commerzbank will angeblich den Verkaufsdruck von ihren Beratern nehmen.

Das Image der Banken ist bereits in den Keller gerutscht, neben waghalsigen Finanztransaktionen um immer höhere Gewinne zu machen, bietet vor allem die Beratung der Privatkunden immer wieder Grunfd zu klagen.
Die Bankberater sehen nur die Provisionen und nicht den Nutzen für den Kunden heißt es, nicht ganz zu unrecht.

Die Banken wollen da jetzt gegensteuern.
Die Commerzbank verabschiedet sich ab Januar von ihrem bisherigen Führungstil.
Bislang bekamen die 15.000 Berater aus der Commerzbank-Zentrale Vorgaben, wie viele Kredite, Wertpapiere oder Versicherungen sie an die Kunden bringen sollen.
In wöchentlichen Einzelgesprächen, den sogenannten Freitagsgesprächen, wurden sie daran gemessen, was sie über die Woche verkauft haben.

Ab 2012 ist dann alles anders oder auch besser. Read more

Kommentare deaktiviert für Weniger Verkaufsdruck für Bankberater

Top Trader-Event des sbroker

2. Mai 2010 by · archiviert in: persönlich 

Der sbroker, citi und scoach hatten für vergangenen Freitag zu einem Treffen nach Frankfurt eingeladen.
Die Einladung ging an ausgewählte Kunden des Sparkassen Broker.


25 Kunden waren der Einladung nach Frankfurt gefolgt.

Die Agenda sah wie folgt aus:

Ankunft und Check-In im Hotel
Danach gab es eine kurze Begrüßung durch Jens Wöhler vom sbroker und Herrn Heß von der Citi.
Anschließend ging es zu Fuß zur nahegelegenen Frankfurter Börse.
Auch hier die die obligatorische Begrüßung in der X-Lounge durch scoach.
Die X-Lounge in der Frankfurter Börse ist kein Ort um Geheimnisse auszutauschen, dass konnten wir am eigenen Leib erfahren.
Durch die Bauweise der Decke überträgt sich ein Flüstern zu der anderen Seite des Raumes wie durch einen Lautsprecher.

Anschließend gab es einen Besuch auf dem Frankfurter Börsenparkett.
Während des Rundgangs auf dem Börsenparkett standen verschiedene Händler Rede und Antwort.
Auch die Meinungen der Händler einer Firma gehen durchaus auseinander, so war unser Ansprechpartner von Baader anderer Meinung als Robert Halver (ebenfalls Baader) in seinem Interview mit dem Deutschen Anleger Fernsehen.

Nach einer kurzen Pause ging es zur Citigroup in die Frankfurter Welle.

Dort gab es einen Vortrag zum Thema „Trading mit Rohstoffen“, de sich etwas in die Länge zog.
Anschließend war noch Zeit für eine Diskussionsrunde mit den Spezialisten der Citifirst und dem S-Broker
Die Citi hatte als Spezialisten Rainer Rücker aus London eingeflogen, der dort für den Handel mit Derivaten auf den DAX zuständig ist. Read more

Kommentare deaktiviert für Top Trader-Event des sbroker

Miranda Kerr unterstützt Banker

5. Februar 2010 by · archiviert in: persönlich 

Miranda Kerr, ein australische Model, unterstützt den Investmentbanker, der um seinen Job bangt, weil er sich während der Arbeit freizügige Fotos von ihr angeguckt hat.


Der Australier David Kiely hatte die Bilder am Dienstag an seinem Computer im Handelssaal der Macquarie Bank in Sydney angeschaut.
Dumm nur, dass zur selben Zeit ein anderer Investmentbanker das Wirtschaftsgeschen für einen Fernsehsender live kommentierte.
Während die Sendung lief war im Hntergrund zu erkennnen, das der Banker sich die Fotos des Top-Modells betrachtete.
Eine Aufzeichnung der Fernsehsendung ist natürlich auf Youtube aufgetaucht und massenhaft abgerufen.

Inzwischen haben Londoner Kollegen eine Internet-Kampagne gestartet, mit der sie sich für ihn einsetzen.
Auch Miranda Kerr will sich dafür einsetzen, dass der Banker seinen Job behält.
Kiely warte nun zu Hause auf die Entscheidung seines Arbeitgebers ob er seinen Job behalten darf.

1 Kommentar

Versicherung zahlt nicht

10. Juli 2009 by · archiviert in: persönlich 

Die Lebensversicherungen der bisher in Afghanistan getöteten deutschen Soldaten wollen nicht zahlen.


Die „Bildzeitung“ hat heute auf der Titelseite den Aufmacher
„Skandal um 21 Tote Soldaten“ – Versicherungen drücken sich vor der Zahlung der Versicherungssumme.

Das Versicherungen nicht gerne bereit sind den Versicherungsfall einzugestehen und Zahlung zu leisten ist nicht neu.
Auch der Wehrbeauftragte ist der Meinung:

„Die sogenannte Kriegsklausel scheint für die Versicherer ein Vorwand zu sein, sich aus der Verantwortung zu stehlen“

Wenn junge Leute, die sich in einem Kriegsgebiet – zu meist freiwillig – aufhalten getötet werden ist das natürlich eine tragische Sache.
Aber in diesem Fall kann ich auch die Versicherungen verstehen, dass sie sich auf den Passus „Schädigung unmittelbar oder mittelbar durch Kriegs- oder Bürgerkriegsereignisse verursacht“ berufen.
Eventuell ist es auch Sache der Bundeswehr sich nicht aus der Verantwortung zu stehlen, denn die Bundeswehr schickt diese Menschen in ein Kampfgebiet und nicht die Versicherungen.

Kommentare deaktiviert für Versicherung zahlt nicht

Nächste Seite »