Milliarden für Yahoo dank Alibaba

10. Februar 2012 von
archiviert in: Allgemein 

Der chinesischen Online-Gigant Alibaba könnte dafür sorgen, dass der amerikanische Großaktionär Yahoo einige Milliarden auf das

Konto überwiesen bekommt.
Yahoo könnte diese Milliarden gut gebrauchen, da der Internetpionier mmer mehr an Marktanteilen in der Internetwerbung verliert.
Mit der Angelegenheit vertraute Personen berichteten gegenüber Reuters, dass Alibaba seine in Hongkong notierte Sparte von der Börse nehmen will , um Gründer Jack Ma mehr Kontrolle zu ermöglichen.
Dabei steht einer Vereinbarung mit Yahoo im Raum, einen Großteil des 40-prozentigen Anteils den Yahoo hält zurückkaufen.

Wie aus 1 Milliarde 13 werden

Yahoo hatte den Anteil an Alibaba 2005 für eine Milliarde Dollar erworben.
Derzeit ist dieser Anteil ca. 13 bis 14 Milliarden Dollar wert.
Den Aussagen zufolge wird Yahoo seinen Anteil an Alibaba auf 15 Prozent reduzieren und dafür rund sechs Milliarden Dollar in bar erhalten.
Darüber hinaus soll Yahooeinen Anteil an einem der anderen Geschäftszweige der Alibaba-Gruppe erhalten.
Endlich hat Yahoo also mal etwas richtig gemacht.

Investoren werfen dem Yahoo-Managment schon länger vor in Asien keine klare Linie zu vefolgen, das restliche Geschäft läuft auch nur mäßig.
Im letzten Jahr wurde deshal schon Carol Bartz gefeuert.
Auch der Mitgründer von Yahoo, Jerry Yang, trennte sich von der Firma.

Chart der Yahoo Aktie

yahoo aktie in Euro

Der Aktienkurs von Yahoo konnte von der Nachricht bislang nur gering profitieren.
In einem allgemein schwächeren Markt steht die Aktie zur Zeit bei 16,30 Dollar, einem plus von 1,8 Prozent.

Kommentare

Comments are closed.