Spice – Geld verdienen mit Kräutern

Januar 2, 2009 by · Kommentare deaktiviert für Spice – Geld verdienen mit Kräutern
Filed under: geld verdienen 

Spice wird als Kräutermischung verkauft, daher kann man damit zur Zeit noch legal Geld verdienen.
Eigentlich müsste die Überschrift aber lauten:
Spice – Geld verdienen mit Drogen !
Aber nicht mehr lang.
Die Drogenbeauftragte des Bundes kündigte eine entsprechende Eil-Verordnung an, die Herstellung, Handel und den Besitz von Spice verbietet.
Der Beutel ORIGINAL SPICE GOLD – 3 GRAMM
ist bei Amazon zur Zeit auf Verkaufsrang Platz 10 in der Rubrik Garten.

Mal sehen ob einige noch das Weihnachtsgeld nutzen und sich einen Vorrat anlegen, eventuell schafft es die Kräutermischung Spice noch auf einen Platz unter den Top 3.

Kürzlich hatte ein Frankfurter Pharmaunternehmen die Zusammensetzung von „Spice“ entschlüsselt. Hinter Namen wie Spice Gold oder Yukatan Fire verberge sich eine Kräutermischung mit einem chemischen Zusatz, der ähnliche Wirkungen wie Cannabis hervorrufe.
Spice hatte in den vergangenen Monaten bei Insidern in der Kifferszene eine große Beliebtheit erlangt, da es ähnlich wirkt wie Haschisch oder Marihuana, aber bei Urinproben bislang nicht nachzuweisen war und folglich kein Führerscheinverlust drohte

Schneesturm erhöht Gewinn und Umsatz

Dezember 29, 2008 by · 1 Comment
Filed under: wirtschaft 

Bei Amazon klingelte zu Weihnachten doch noch die Kasse.
Der Online-Händler vermeldet ein Rekordweihnachtsgeschäft.
Am Spitzentag, dem 15. Dezember, sind mehr als 6,3 Millionen Artikel bei Amazon weltweit bestellt worden, teilte Amazon am Freitag mit.
In Deutschland wurde am selben Tag ebenfalls ein Rekord aufgestellt.
Es gingen mehr als 1,2 Millionen Bestellungen ein und damit 37 Prozent mehr als am Spitzentag des Vorjahres.
In den USA konnte Amazon zudem von schweren Schneestürmen profitieren, die am letzten Einkaufswochenende vor Weihnachten viele Verbraucher an den heimischen Computer statt in die Läden trieb.
Amazon hat aber für 2008 keine neue Prognose abgegeben, zuletzt hat der Online-Händler seine Umsatzerwartung auf 18,46 bis 19,46 Mrd. $ zurückgenommen.