Ein Tag zum Geld verdienen

April 28, 2010 by · Kommentare deaktiviert für Ein Tag zum Geld verdienen
Filed under: trading 

Ein wundererbarer Tag um mit Daytrading Geld zu verdienen.
Allerdings nur für Fulltime-Trader, die den ganzen Tag mit dem Finger auf den Tasten den Markt beobachten.
Für die Trader im Nebenjob können diese Tage recht teuer werden.
Wer hier die Stops an den falschen Marken setzt, für den kann so ein Tag ein wahres Disaster werden.
Der Trader wird mit einem ordentlichen Verlust ausgestoppt und kann dann zusehen wie der Markt wieder dreht.
Ich habe heute meine Nerven geschont und lieber auf eventuelle Gewinne verzichtet.
Diese starken Bewegungen lassen sich wunderbar beobachten wenn man selbst nicht am Markt ist.
Die Griechen und jetzt auch die Spanier und natürlich auch die Ratingagenturen wirbeln den Markt wunderbar durcheinander.
Darauf, dass es nicht bei Griechenland bleiben wird und sich Spanien als nächster Kandidat anbieten könnte hatte ich ja schon vor über einer Woche hingwiesen.

Wenn man das mit dem Timing immer so wüsste, wäre man ein gemachter Mann.

Chart vom 28.04.

Chart vom 28.04.

Sehr schön finde ich in diesem Zusammenhang auch, dass bei dem ursprünglich geplanten Hilfspaket für Griechenland, Spanien von den knapp 34 Millarden fast 4 Milliarden beisteuern soll.

Kostenloses Trading mit Citi-Produkten

Juni 16, 2009 by · Kommentare deaktiviert für Kostenloses Trading mit Citi-Produkten
Filed under: trading 

Eine erfreuliche Nachricht erwartete mich gestern als ich, aus dem Urlaub zurück, die Webseite des S-Brokers aufgerufen habe.

„Keine Orderprovision! Bis 10.07.09 mit Citi!
Citi übernimmt bis zum 10.07.09 für online erteilte Orders die Orderprovision bei allen Citi Produkten, die im Direkthandel mit einem Ordervolumen von 500 EUR bis einschließlich 10.000 EUR gehandelt werden.“

Auch die Hebelprodukte auf Indizes, also auch die Knock-Outs auf den DAX, die ich häufig handele gehören dazu und werden mir in den nächsten Wochen ein kostenloses Trading ermöglichen.

Mit Blick auf den DAX habe ich die vergangene Woche nicht viel verpasst.
Allerdings ging es gestern zur Sache, 180 Punkte minus ist eine schöne Bewegung.
Da hätte ich den Urlaub einen Tag kürzer planen sollen, wenn ich dann noch auf die richtige Richtung gesetzt hätte.
Bei 30 Grad im Schatten hätte ich aber den Urlaub lieber verlängert.
Bei 480 Euro All inclusive incl. Mietwagen für eine Woche Südspanien bekommt man schon Lust, das nötige Geld mit Trading zu verdienen.
Ein schickes Häuschen gibt es für ca. 500 Euro im Monat zu mieten, dann sitzt man mit dem Laptop auf der schattigen Terrasse und verfolgt die Börse.
Um 22 Uhr wenn der Handel schließt bummelt man durch die Gassen von Marbella oder Torremolinos, je nachdem welche Unterhaltungsmöglichkeiten man bevorzugt.

Die Vorstellung, bringt zumindest Motivation das Trading weiter zu verfeinern um langfristig erfolgreich zu traden.