Test der Trading-Tipps

27. Oktober 2021 von
archiviert in: Allgemein 

Heute teste ich mal ein System das Trendfolgeindikatoren nutzt.
Ein System das dem Trader Einstiegspunbkte aufzeigt, sowohl bei steigenden als auch bei fallenden Kursen.
Das ganze ist ganz einfach mit „Stopp-Buy“ beziehungsweise mit „Stopp-Sell“ Marken versehen.
Auf das System diesen Tradingexperten bin heute durch Zufall beim durchblättern des Internets gestossen.

Da das System für heute einen Einstieg „Stopp Sell“, also eine Shortposition, bei 15688 Punkten im Dax empfohlen hat und der DAX zu diesem Zeitpunkt nur geringfügig höher notierte, habe ich mir den Einstiegspunkt einmal vorgemerkt.
Da nur wenn später die „Zielmarke“ untershrittten wurde löste das Signal, bei mir nur theoretisch einen entsprechenden Trade aus.

Etas schwieriger zu definieren ist der Punkt bei dem man seine Gewinne, so denn man sie hat sicherstellt. Wie die Grafik unten zeigt gibt es zahlreiche Zielmarken.
Grunsätzlich sollte ein Trade mindestens ein CRV zwischen 1 und 2 haben.
Das „Eliot-Ziel“ liegt bei 1,18 CRV, dass Ziel „2“ liegt bei einem CRV von 2.
Nach den deutlichen Kursgewinnen der letzten Tage, stehen die Chancen nicht schlecht, dass es aufgrund von Gewinnmitnahmen erreicht wird.
Ich werde den theoretischen Trade einmal beobachten.

tce-trader

Ausgestoppt wird man bei diesem Trade bei 15730 also mit einem Minus von 42 Punkten.

Kommentare

Comments are closed.