Basic Thinking in der Finanzkrise ?

7. Januar 2009 von
archiviert in: geld+bloggen 

Viele versuchen mit bloggen Geld zu verdienen, bei den meisten bleibt es bei einem kleinen Taschengeld.
Sie verdienen ihr Geld mit Werbung oder als Affilate.
Das Geld verdienen sie dadurch, dass sie mit regelmäßigen Artikeln möglichst viele Besucher auf ihre Seite zu locken.

Eine andere Möglichkeit mit Blogs Geld zu verdienen ist sie zu einem Traffic-Bringer zumachen und anschließend zu verkaufen.
Dieser Trend nimmt in letzter Zeit zu.

Jetzt ist mit Robert Basic, einer der bekanntesten deuschen Blogger und laut den Deutschen Blogcharts meistverlinkter Blogger, ebenfalls zu dem Entschluss gekommen sein Blog zu verkaufen.

Zunächst hatte ich darauf getippt, das es ein Versuch ist zusätzliche Aufmerksamkeit zu erzeugen, denn die Verlinkung des Blogs nimmt kontinuierlich ab.

Dem ist aber nicht so, in einem weiteren Posting hat er bekannt gegeben, dass der Blog ab heute bei ebay angeboten wird.
Ist es der Versuch – bei rückläufigen Einnahmen nochmal ordentlich was aus dem Blog herauszuholen ?

Oder ist Robert Basic auch von der Finanzkrise betroffen und muss seinen Blog zu Geld machen ?

Interessant wird es auf jeden Fall zu sehen welchen Preis er erzielen kann.

Für einen hohen Preis sprechen die gute Verlinkung und die tägichen Besucher.
Dass das Blog eng mit der Person Robert Basic verknüpft ist wird den Preis eher drücken, viele Stammleser werden zu dem neuen angekündigten Blog von Robert wechseln.
Auch bei dem Trafficvolumen bin ich mir nicht sicher ob der so toll ist.
Wer mal auf die eingeblendeten meistgelesenen  Artikel achtet wird feststellen,  dass die Youporn und Pornoartikel fast immer ganz oben stehen.
Aber vielleicht bietet ja auch ein Käufer aus dem Erotikbereich mit, der könnte sicher den Blog deutlich besser vermarkten.

Kommentare

2 Comments on Basic Thinking in der Finanzkrise ?

  1. MM on Mi, 7th Jan 2009 02:13
  2. Ich hätte keine Lust, meine goldene Gans zu schlachten. Er wird jedoch bestimmt seine Gründe haben.

  3. thomas on Mi, 7th Jan 2009 14:57
  4. Glücklich derjenige der noch eine goldene Gans hat.
    Ein Schnäppchen wird da nicht zu machen sein.
    Allein die Werbung die jetzt dafür gemacht wird ist schon einiges mehr als bei den deutschen Blogverkäufen in der Vergangenheit.